100 Kronen Goldmünze Österreich Erweitern

100 Kronen Goldmünze Österreich

NEU

  • Kronen Österreich: historisch bedeutsame Goldmünzen
  • erste Goldwährung der Donaumonarchie
  • wertvolle Anlagemünzen mit geringem Aufpreis

Mehr Infos

Verfügbarkeit: Auf Lager (Versand am Tag des Geldeingangs)

1 379,62 €

(Mehrwertsteuerfrei)
zzgl. Versandkosten


(Preis bei anonymem Tafelgeschäft in einer Servicestelle: 1 407,21 €)

Wir liefern europaweit zu sehr günstigen Konditionen

Sehr kurze Lieferzeiten: Wir versenden direkt am Tag des Geldeingangs!

Ihre Bestellung ist zu 100% versichert

Tausende zufriedener Kunden vertrauen uns

sichere-bezahlung.jpg
2df733864bee66b4d428e4c1cb775b34.jpg
sicheres-einkaufen.jpg
persoenliche-beratung.jpg

Während auf dem Florin und den Gold Dukaten der österreichische Kaiser Franz Joseph I. in jüngeren Jahren abgebildet ist, tragen die Goldkronen das Bildnis des reiferen Kaisers. Die Münzen wurden erst gegen Ende seiner langen, 68 Jahre dauernden Regierungszeit geprägt. Die 10 Kronen wurden von 1896 bis 1912, die 20 Kronen von 1892 bis 1916 und die 100 Kronen erstmalig zum 60-jährigen Regierungsjubiläum des Kaisers 1908 bis 1915 herausgegeben. Die Feinheit der Münzen beträgt 90 Prozent, der Rest besteht aus einer Kupferlegierung, die den Kronen aus Österreich einen leichten Rotschimmer verleiht. Kaiser Franz Joseph I. und das Prägejahr sind auf der Bildseite zu sehen, auf der Rückseite befinden sich der doppelköpfige Adler, das Wappentier Österreichs, und die Nennwertangabe. 

Anlass für die Münzprägung 1892 war eine vom Kaiser verordnete Währungsreform in Österreich-Ungarn, die den Charakter einer Währungsumbenennung trug. Der Gulden wurde 1900 endgültig durch die Krone ersetzt, man bekam zwei Kronen für einen Gulden. Die Kronen Österreich waren die erste 
Goldwährung der Doppelmonarchie, da die Gulden eine Silberwährung darstellten. Die Münzen dienten bis 1924 als gesetzliches Zahlungsmittel und blieben als Handelsgoldmünzen im Umlauf.

Bis 1992 wurden die Goldkronen nachgeprägt. Diese 
Nachprägungen zu Anlagezwecken tragen das Jahr 1912 für die 10 Kronen und 1915 für die beiden anderen Stückelungen der Goldmünze. Die Nachprägungen erfolgten in sehr unterschiedlich hohen Stückzahlen pro Jahr. Die Goldkronen aus Österreich wurden in so ausreichend hohen Auflagen produziert, dass diese Goldmünzen sich heute noch gut als Anlagemünzen eignen. 

AusgabelandÖsterreich
Anzahl1
MaterialGold
Feinheit900/1000
Stückelung33,875g
Feingewicht30,480g
Einzelgewicht33,875g
Nennwert100 Kronen
VerpackungMünzkapsel
Durchmesser37,0mm
Dicke2,15mm
Gesamtgewicht30,480g
OK

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. <Weitere Informationen>