50 g Palladiumbarren Erweitern

50 g Palladiumbarren

NEU

  • Palladiumbarren: Kapitalanlage mit höchster Reinheit 
  • mittel- bis langfristig interessante Investition
  • Beimischung in einem gut diversifizierten Edelmetalldepot
  • Prägeanstalt: Umicore, Heraeus oder Degussa

Mehr Infos

Verfügbarkeit: Auf Lager - Lieferzeit 1-3 Tage

3 527,98 €

(inkl. 19% Mehrwertsteuer)
zzgl. Versandkosten


Der Preis bei Tafelgeschäften kann von den Shop-Preisen abweichen

Wir liefern europaweit zu sehr günstigen Konditionen

Sehr kurze Lieferzeiten: Wir versenden direkt am Tag des Geldeingangs!

Ihre Bestellung ist zu 100% versichert

Tausende zufriedener Kunden vertrauen uns

sichere-bezahlung.jpg
2df733864bee66b4d428e4c1cb775b34.jpg
sicheres-einkaufen.jpg
persoenliche-beratung.jpg

Palladiumbarren sind zwar weniger bekannt als Gold- oder Platinbarren, aber deshalb kaum weniger wertvoll. Palladium ist ein sehr seltenes Edelmetall, das gelb-weiß-silbern glänzt und 1803 vom englischen Arzt und Chemiker Wollaston entdeckt wurde. Industriell wird der Rohstoff in Autokatalysatoren, Brennstoffzellen, Wasserstofffahrzeugen und zur Schmuckherstellung verwendet. Palladium ist zwar härter als Platin, lässt sich aber trotzdem gut schmieden. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts werden Münzen und Barren für Anleger hergestellt; mittel- bis langfristig dürfte der Palladium-Preis vom knappen Angebot, der komplizierten Förderung und der industriellen Verwendung profitieren.

Palladiumbarren werden in der Regel geprägt, denn gegossene Palladiumbarren haben eine etwas mattere Oberfläche als die gestanzten. Die ausgestanzten Barrenrohlinge müssen eine Qualitätskontrolle bestehen, erst danach drückt ein Prägestempel die Beschriftung und das Motiv in den Barren ein.

Die von Produzenten, die auf der „Good Delivery List“ des London Platinum & Palladium Market (LPPM) verzeichnet sind, hergestellten Barren genießen weltweit höchste Akzeptanz, weil sie dessen hohen Qualitätsanforderungen genügen. Auf jedem „Good-Delivery-Barren“ aus Palladium sind obligatorisch folgende Angaben aufgeprägt: das Logo des Herstellers, die Buchstaben „PD“ oder „PALLADIUM“ mit einem Stempel, der die Feinheit des Barrens angibt, eine individuelle Nummer oder Markierung, das Herstellungsjahr sowie das Gewicht in Gramm oder Feinunzen.

Die Barren weisen immer eine Feinheit von 99,95 Prozent auf. Palladium passt als Ergänzung ausgezeichnet zu den drei Hauptanlagemetallen.

Zu den Produzenten zählen unter anderem Heraeus und Umicore, deren Barren einzeln in einer Folie eingeschweißt geliefert werden.

MaterialPalladium
Feinheit999,5
Stückelung50 Gramm
Feingewicht50 g
Einzelgewicht50 g
VerpackungEingeschweißt
PrägeartGeprägter Barren
OK

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. <Weitere Informationen>